Hamm

Mythos »Sexarbeit«
Argumente gegen Prostitution und Sexkauf

Buchvorstellung und Diskussion mit
den Autorinnen Manuela Schon und Huschke Mau

Hamm
Fr., 7. Dezember 2018 – 19.30 Uhr
Ort: Buchhandlung Margarete Holota, Weststr. 11, 59065 Hamm
Veranstalter: Kreisverband DIE LINKE Hamm zusammen mit der Stadtratsfraktion und der Buchhandlung Holota


Aus der Veranstaltungsankündigung

Eine spannende Veranstaltung zu einem kontrovers diskutierten Thema führen der Kreisverband DIE LINKE Hamm zusammen mit der Stadtratsfraktion und der Buchhandlung Holota am Freitag dem 7.12. 2018 in der Buchhandlung Holota, Weststr. 11, 59065 Hamm, durch. Die Veranstaltung, die um 19:30 Uhr beginnt, widmet sich dem Thema »Mythos ›Sexarbeit‹. Argumente gegen Prostitution und Sexkauf«. Ein Buch mit gleichem Titel ist im Jahr 2017 im PapyRossa Verlag erschienen. Zwei der Autorinnen, Manuela Schon und Huschke Mau, werden anwesend sein und wesentliche Aspekte der Debatte vorstellen.

In der Veranstaltung wird der Mythos Sexarbeit aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet und grundsätzliche Fragen wie die nach dem Wesen der Prostitution und ihren Konsequenzen für einzelne Menschen diskutiert. Die Referentinnen werden ihre Position darlegen, dass das in Deutschland 2017 verabschiedete Prostituiertenschutzgesetz mit seinen Detailregelungen grundlegend falsch ist und zu einer Zunahme von Gewalt und Ausbeutung geführt hat. Prostitution müsse jedoch immer als Gewaltverhältnis angesehen werden. Das Nordische Modell der skandinavischen Staaten komme dem Ziel der Einschränkung und letztendlichen Überwindung der Prostitution sehr viel näher. Im Anschluss wird es die Möglichkeit zur Diskussion mit den beiden Referentinnen geben.

Manuela Schon ist Mitbegründerin des Netzwerks »LINKE für eine Welt ohne Prostitution«.
Huschke Mau vertritt das Netzwerk Ella. Dies ist ein Zusammenschluss von Frauen, die in der Prostitution waren oder sind, und die sich dafür einsetzen, dass Prostitution als sexuelle Gewalt anerkannt wird.

Katharina Sass (Hg.)
Mythos »Sexarbeit«
Argumente gegen Prostitution und Sexkauf
Paperback, 159 Seiten, € 13,90
ISBN 978-3-89438-648-1

Näheres zum Buch / bestellen