Kassel

Die Résistance

Lesung & Diskussion mit dem Autor Ulrich Schneider

Kassel
So., 25. August 2019
Ort: Stadtmuseum Kassel, Ständeplatz 16
Veranstalter: Frankreich-Forum und Samuel-Beckett-Gesellschaft

Zum Buch
Wie in anderen unterworfenen Ländern Europas entwickelte sich auch in Frankreich Widerstand gegen die deutsche Besatzungsmacht und gegen die Kollaboration. Der Triumph der Wehrmacht und die Besetzung führten zu einer der schwersten Identitätskrisen des Landes in seiner Geschichte. Es ging somit um mehr als nur um eine militärische Niederlage, es handelte sich um die umfassende politische und moralische Katastrophe einer Nation und um einen kompletten Zusammenbruch jedweder progressiven Perspektive. Doch zugleich markiert dies den Beginn der Résistance gegen die deutsche Okkupation und den Faschismus. Sie gipfelte in der Befreiung von Paris durch französische Einheiten und eröffnete den Weg zur Wiederbelebung eines demokratisch-republikanischen Frankreich nach der Befreiung. Das Buch behandelt nicht nur die Résistance, es stellt auch ausführlich deren Vorgeschichte in den 1930er Jahren dar und geht der Frage nach, wie es überhaupt zur Katastrophe Frankreichs kommen konnte und welche politischen und gesellschaftlichen Kräfte dafür verantwortlich waren.

Ulrich Schneider, Dr. phil., *1954, Historiker und Lehrer, Sprecher der VVN-BdA in Deutschland und Generalsekretär der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) – Bund der Antifaschisten.

Ulrich Schneider
Die Résistance
Pocketformat, 127 Seiten, € 9,90
ISBN 978-3-89438-627-6

Näheres zum Buch / bestellen